Montag, Januar 30, 2006

Summer dreamin'

Ok, gestern hab ich mir Sommer vorm Balkon angesehen.
Und mich hinterher gefragt, ob der Focus noch ganz richtig tickt.
Ein "Feelgood-Movie" soll das sein. Mal abgesehen davon, dass wahrscheinlich keiner von den Klappspaten da selber weiss, was sie damit genau meinen - was zum Teufel soll das bedeuten?
Ist der Film das Äquivalent zum Romika-Schuh? Reingehen und sich wohlfühlen?
Im Prinzip ist es einfach nur ein Film über einfache Leute (soziale Unterschicht triffts wohl recht gut) und ihre banalen alltäglichen Probleme.
Kann man sich angucken. Muss man aber nicht.
Ich halte es ja eigentlich mehr mit den Videotheken: Video rein - Alltag raus.
Das gestern war mehr: Ins Kino rein - in den Alltag rein.
Und irgendwie hab ich doch keine so große Lust, mich mit den Alltagsproblemen anderer Leute zu beschäftigen. Wenigstens nicht im Kino. Wozu hab ich denn schließlich eigene Probleme?
Im Kino will ich schlicht gestrickter Mensch eigentlich nur Probleme sehen, die mit einer Handvoll Dynamit oder ein paar gut gezielten Schüssen, meinetwegen auch mit einem Pflock durchs Herz, lösbar sind.
Für alles andere kann ich mir immer noch ARD oder ARTE einschalten - von denen wurde der Film ja auch mitproduziert.
Nichtsdestotrotz - wer auf diese Art Film steht, wird recht gut bedient. Aber ein "Feelgood-Movie" ist trotzdem ein typisches Beispiel für den Mist, den der Focus zu schreiben pflegt.

- Kate Yanai -

Samstag, Januar 28, 2006

Forever Young

Die XBox 360 hat ´ne Altersfreigabe ab 12?
Ich dachte immer, sowas gibts nur bei Filmen und Spielen.
Was mach ich denn dann, wenn ich einSpiel ohne Altersbeschränkung einlege? Oder ´nen Disney-Film?
Zerreisst es dann das Laufwerk? Das wär ja eigentlich nur konsequent.
Also manches bleibt mir echt schleierhaft...

- Alphaville -

Mittwoch, Januar 25, 2006

Call me

Ja, ich bin blöde.
Nachdem ich eine Anzeige in einem dieser Second-Hand-Blättchen aufgegeben habe, hab ich doch eine SMS bekommen, in der mich jemand anonym bat, ihn (oder sie?) dringend zurückzurufen.
In der Hoffnung auf ein Schnäppchen hab ich Depp das natürlich auch getan, nichtsahnend, dass ich gerade einen Anruf bei einer 01377-Nummer für 98 Cent gemacht habe - vom Handy aus vielleicht noch mehr.
Mann, mann, mann. Das Geld ärgert mich weniger - einen Euro kann ich noch verkraften - aber dass ich so blöd war, auf diesen dämlichen Nepper, Schlepper, Bauernfänger-Trick reinzufallen, das wurmt mich.
Mögen dem Arschgesicht, das so einen Scheiss macht, bei Hände abfaulen.
Und wenn ihn (oder sie?) dann auch noch der Blitz beim Scheissen trifft - meinen Segen hat er in vollem Umfang.

Dienstag, Januar 24, 2006

The first cut is the deepest

Hoffentlich auf absehbare Zeit nur ein Gag
Klick

Words

Ich versuch jetzt mal, für jeden künftigen Blog-Eintrag einen Liedtitel als Überschrift zu nehmen. Mal sehen, wie weit ich damit komme.

Ti sento

Uh Baby, Du bist so gut zu mir.
Nur 40 Sekunden brauchst Du, dann bist Du schon heiss.
Du stehst ruhig und bescheiden da, aber Du bist immer bereit, wenn ich Dich brauche.
Nur Dein Kabel ist'n bisschen kurz. Aber wozu gibt es denn Verlängerungsschnüre.
Hach, Du meine Senseo-Kaffeemaschine !

Freitag, Januar 20, 2006

Fanatisch

Kann man eine Band gut finden, von der man nur eine CD hat und die dann auch noch immer in der Folie?
Wenn ich Franz Ferdinand mal im Radio höre, find ich es immer ganz nett, hab aber tatsächlich in zwei Jahren noch nicht das Bedürfnis stark genug gespürt, die CD aufzumachen und zu hören.
Ich denke, ich nehm sie mal aus der Liste meiner Lieblingsbands raus.
Da sollte ich dann wohl eher Pink Floyd oder Jethro Tull reinpacken.

Samstag, Januar 14, 2006

Fußball ist unser Leben

Die Auftaktveranstaltung der WM wurde abgesagt.
Weils für den Rasen nicht so gut ist.
Gnihihi...
Ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Fussballspiele schaden dem Rasen nämlich noch viel mehr. Wenn die Fifa mal darüber nachdenkt, sagt sie vielleicht sogar die ganze WM ab.

Profiler

Boah, schon 156 Profilansichten.

Mittwoch, Januar 11, 2006

Denk ich an Almaty in der Nacht

Ja, tatsächlich. Und manchmal sogar am Tag. Und hin und wieder mit ein bisschen Wehmut und der Überlegung, dass es ja doch nicht so furchtbar war, wie es mir zum Schluss vorkam.
Jeden, der mir das vor einem Jahr gesagt hätte, hätte ich zuerst ausgelacht und ihm dann was zwischen die Hörner gegeben.
Und jetzt hab ich sogar die Webcams gebookmarked.
Na gut, zu der Zeit, wo ich reinschaue, ist es da schon dunkel, aber es kommt ja auch mal das Wochenende. Und dann werd ich wahrscheinlich noch lauter seufzen.

Samstag, Januar 07, 2006

Remember me

Nicht vergessen:
Brusthaar und Pullover mit Reissverschluss sind nicht kompatibel.

Dienstag, Januar 03, 2006

Willkommen in der Zukunft

Wir schreiben das jahr 2006.
Die Menschen sind glücklich in ihren Häusern. Alle Autos fliegen, die Straßen bestehen aus Rollbändern, auf denen man mühelos von einem Ort zum nächsten transportiert wird, der Mond ist besiedelt und die Marskolonie breitet sich auch langsam aus.
Wie? Is gar nicht so?
Immer noch Arbeitslose? Mond eine tote Zone? Autos fliegen nur, wenn sie mit Karacho über die Strassenböschung semmeln?
Ach scheisse aber auch.
Sollte es jemand lesen: Trotzdem ein frohes neues Jahr. Sollte es keiner lesen, wünsch ich es halt der Festplatte von Blogger.

Ps.: Der Gig am 30.12. war - trotz einiger übler Verspieler - recht geil.